Lagergehäuse

Bei den Lagergehäusen wird unterschieden zwischen geteilten und ungeteilten Stehlagergehäusen, Flanschlager- und Spannlagerkopfgehäusen.


Geteilte Stehlagergehäuse 

Die geteilten Stehlagergehäuse SNL und SE sind die Standardgehäuse im SKF Gehäusesortiment. Die Viel­seitigkeit der SNL und SE Gehäuse macht maß­geschneiderte Lösungen in den meisten Fällen überflüssig. Die Gehäuse sind horizontal geteilt und haben zwei oder vier Fuß­schrauben­löcher.


Ungeteilte Stehlagergehäuse

Die ungeteilten Stehlagergehäuse der Reihe SBD sind für hohe Belastungen, auch in anderen Richtungen als senk­recht zur Aufspannfläche, ausgelegt. Sie passen für definierte Pendelrollenlager und CARB Rollenlager. Die FNL Flan­schlagergehäuse haben bei den kleineren Ausführungen einen dreieckigen und bei größeren Ausführungen einen quadratischen Flansch.


Flanschlagergehäuse

Die FNL Flanschlagergehäuse sind konzipiert für die Einbauart "Lager auf Spannhülse und glatter Welle". Sie passen für definierte Pendelkugellager, Pendelrollenlager und CARB Rollenlager.


Spannlagerkopfgehäuse

Die THD Spannlagerkopfgehäuse sind ungeteilte Gehäuse und wurden ursprünglich für hochbelastbare Trommel­lagerungen in Bandförderanlagen entwickelt. Sie stehen zur Verfügung für definierte Pendelrollenlager und CARB Rollenlager.

 

Detaillierte Informationen zu den jeweiligen Ausführungen finden Sie im SKF Onlinekatalog.