Nadellager

SKF Nadellager,

Nadellager sind Rollenlager mit dünnen, im Verhältnis zum Durchmesser langen zylindrischen Wälzkörpern, sogenannten Nadelrollen. Sie weisen trotz geringer Querschnittshöhe eine hohe Tragfähigkeit auf und eignen sich daher besonders für solche Lagerungen, für die in radialer Richtung nur wenig Platz zur Verfügung steht.

 

Die Nadelrollen haben an den Enden schwach ballig ausgeführte Mantellinien. Dies vermeidet schädliche Kantenspannungen und lässt bei einreihigen Nadellagern auch minimale Schiefstellungen zwischen Welle und Gehäuse zu.

 

Nadellager werden in sehr unterschiedlichen Bauformen und Größen gefertigt.


Einsatzbereiche:

Nadellager werden oft im Getriebebau, Modellbau und im Maschinenbau eingesetzt.

 

Detaillierte Informationen zu den jeweiligen Ausführungen finden Sie im SKF Onlinekatalog.

Folgende Ausführungen stehen zur Verfügung

  • Nadelkränze
  • Nadelhülsen und Nadelbüchsen
  • Nadellager mit/ohne Borde, mit/ohne Innenring
  • Abgedichtete Nadellager mit/ohne Innenrin
  • Einstell-Nadellager mit/ohne Innenring
  • Innenringe für Nadellager
  • Kombinierte Nadellager
  • Axial-Nadellager