Unternehmen

Das Unternehmen KUGELFINK darf auf eine lange Tradition über inzwischen drei Generationen und über 8 Jahrzehnte zurückblicken.


Betriebsgründung

Gegründet wurde der Betrieb KUGELFINK 1934 durch Anton Fink, den Großvater der heutigen Geschäftsführerin Mag. Karin Fink-Loos.

Die Firma hat als Handel für Fahrzeugbedarf begonnen. Im Jahre 1946 erfolgte die Spezialisierung auf Kugellager und Keilriemen.Bereits zu dieser Zeit begann die Zusammenarbeit mit den Herstellern SKF und Optibelt, die die Erfolgsgeschichte von KUGELFINK somit seit den Gründungsjahren begleiten.

Nach fast 40 Jahren übergibt Anton Fink das Unternehmen an die 2. Generation und Hans Fink übernimmt die Geschäftsführung.


KUGELFINK wird zur Marke

1973 übernimmt Hans Fink das Unternehmen mit 3 Mitarbeitern und führt die Philosophie "Spezialist zu sein" fort. Er hält den Fokus im Liefersortiment bewusst eng und achtet unverändert auf hohe Produktqualität und schellen Lieferservice. Ebenso lagen Hans Fink effiziente Abläufe besonders am Herzen, weshalb bereits im Jahr 1980 alle Betriebsabläufe optimiert und EDV unterstützt waren. In dieser Zeit entsteht auch KUGELFINK als Firmenname.

1984 errichtet Hans Fink ein neues Geschäftsgebäude in der Messestraße 9 in Dornbirn. Dieses bot dem sich sehr positiv entwickelnden Unternehmen ausreichend Platz für über 30 Jahre.


Wachstum als Spezialist

Im Jahre 2001 tritt Karin Fink-Loos in das Unternehmen ein und übernimmt im Jahr 2006 die Geschäftsführung von ihrem Vater. Sie führt den Weg der Spezialisierung fort und hält den Fokus bei den Produktgruppen eng. Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums und der sehr positiven Entwicklung des Unternehmens wird wieder der Schritt für einen Neubau notwendig.

Seit Anfang  2017 steht  KUGELFINK ein modernes, zweigeschossiges Bürogebäude mit angebundener Lagerhalle zur Verfügung. Genügend Raum für Wachstum bieten die 800 m² Verkaufs- und Büro- sowie 1400 m² Lagerfläche. Im Vergleich zum alten Standort steht das Zweieinhalbfache an Fläche zur Verfügung.

Bei der Planung der Logistik wurde konsequent auf optimierte Abläufe und kurze Wege geachtet. Zusätzlich wurde in eine neue Lagerverwaltungssoftware investiert. Diese Schritte erlauben es, das ohnehin hohe EDV- und Leistungsniveau nochmals zu steigern.

Der Neubau und die getätigten Investitionen sind eine Weichenstellung für die Zukunft und schaffen die Grundlage für das zukünftiges Wachstum.

Unsere Partner
Newsletter
Katalog